Führerscheinklassen AM / A1 / A2 / A

Klasse AM

⇒ zweiräderige Kleinkrafträder (auch mit Beiwagen) mit einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 45 km/h und einer elektrischen Antriebsmaschine oder einen Verbrennungsmotor mit einem Hubraum von nicht mehr als 50 ccm oder einer maximalen Nennleistung bis zu 4kW (5,44 PS)im Falle von Elektromotoren.

⇒ Kleinkrafträder mit einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 45 km/h und einer elektrischen Antriebsmaschine oder einen Verbrennungsmotor mit einem Hubraum von nicht mehr als 50 ccm, die zusätzlich hinsichtlich der Gebrauchsfähigkeit die Merkmale von Fahrrädern aufweisen (Fahrräder mit Hilsmotor).

⇒ dreiräderige Kleinkrafträder und vierräderige Leichtkraftfahrzeuge jeweils mit einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 45 km/h und einem Hubraum von nicht mehr als 50 ccm im Falle von Fremdzündungsmotoren, einer maximalen Nennleistung von nicht mehr als 4kW im Falle anderer Verbrennungsmotoren oder einer maximalen Nenndauerleistungvon nicht mehr als 4 kW im Falle von Elektromotoren; bei vierräderigen Leichtkraftfahrzeugen darf darüber hinaus die Leermasse nicht mehr als 300 kg betragen, ohne Masse der Batterien im Fall von Elektrofahrzeugen.

Vorbeitz: nicht erforderlich
Einschluß: Es werden keine Klassen eingeschossen.

Alter: 16 Jahre
Keine Sonderfahrten Anzahl der Fahrstunden: nach persönlichem Geschick
Prüfungsdauer: 45 Minuten


Klasse A1

⇒Krafträder (auch mt Beiwagen )mit einem Hubraum von bis zu 125 ccm und einer Motorleistung von nicht mehr als 11 kW (14,96 PS), bei denen das Verhältnis der Leistung zum Gewicht 0,1kW/kg nicht übersteigt und

⇒ dreiräderige Kraftfahrzeuge mit symetrisch angeordneten Rädern und einem Hubraum von nicht mehr als 50 ccm bei Verbrennungsmotoren oder einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit von mehr als 45 km/h und mit einer Leistung von bis zu 15 kW (20,39 PS).

Vorbesitz: nicht erforderlich
Einschluß: Die Klasse AM ist eingeschlossen
Alter: 16 Jahre
Sonderfahrten: Siehe Tabelle
Anzahl der Fahrstunden: nach persönlichem Geschick
Prüfungsdauer: 45 Minuten


Klasse A2

Krafträder (auch mit Beiwagen) mit einer Motorleistug von nicht mehr als 35 kW (47,59 PS), bei denen das Verhältnis der Leistung zum Gewicht. 0,2kW/kg nicht übersteigt

Vorbesitz: nicht erforderlich / Bei Aufstieg Vorbesitz Klasse A1 erforderlich
Einschluß: Die Klassen AM und A1 sind eingeschlossen.

Aufstieg von Klasse A1 áuf Klasse A2:
Keine theoretische Prüfung / Keine Sonderfahrten / praktische Prüfung ja
Fahrstunden entescheidet das persönliche Geschick.
Die praktische Prüfung für die Erweiterung der Klasse A1 auf die Klasse A2 darf frühestens einen Monat vor Ablauf der Frist von 2 Jahren nach Erteilung der Fahrerlaubnisklasse A1 oder bei Erreichen des Mindestalters abgenommen werden.
Prüfungsdauer: 60 Minuten / Bei Aufstieg 40Minuten

Sonderfahrten: Siehe Tabelle
Bei Aufstieg keine Sonderfahrten / Prüfung erforderlich
Anzahl der Fahrstunden: nach persönlichem Geschick
Prüfungsdauer: 60 Minuten / Bei Aufstieg: 40 Minuten


Klasse A

⇒ Krafträder (auch mit Beiwagen) mit einem Hubraum von mehr als 50 ccm oder mit einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von mehr als 45 Km/h. und

⇒ dreiräderige Kraftfahrzeuge mit einer Leistung von mehr als 15 kW und dreiräderige Kraftfahrzeuge mit symetrisch angeordneten Rädern und einem Hubraum von mehr als 50 ccm bei Verbrennungsmotoren oder einer baurtbedingten Höchstgeschwindigkeit von mehr als 45 km/h und einer Leistung von mehr als 15 kW.

Vorbesitz: nicht erforderlich / Bei Aufstieg Vorbesitz Klasse A2 erforderlich
Einschluß: Die Klassen AM, A1 und A2 sind eingeschlossen.

Alter:
a) 24 Jahre bei direktem Zugang
b) 21 Jahre für dreiräderige Kraftfahrzeuge mit einer Leistung von mehr als 15 KW
(20,39 PS) oder
c) 20 Jahre für Krafträder bei einem Vorbesitz der Klasse A2 von mindestens 2 Jahren Sonderfahrten: Siehe Tabelle
Aufstieg von Klasse A2 auf Klasse A:
Keine theoretische Prüfung / Keine Sonderfahrten / praktische Prüfung ja
Fahrstunden entscheidet das persönliche Geschick.
Die praktische Prüfung für die Erweiterung der Klasse A2 auf die Klasse A darf frühestens einen Monat vor Ablauf der Frist von 2 Jahren nach Erteilung der Fahrerlaubnisklasse A1 oder bei Erreichen des Mindestalters abgenommen werden.
Aufstieg (Überspringen der Klasse A2) von Klasse A1 auf A:

Prüfungsdauer: 60 Minuten / Aufstieg von A2 auf A 40Minuten

Klasse Überland Autobahn Nacht Gesamt
A1, A2, A, B 5 4 3 12
A1  auf A2 3 2 1 6
A2 auf A 3 2 1 6

Hinweis zur Aufstiegsregelung in den Klassen A:
Nach zweijährigem Vorbesitz entfallen die Sonderfahrten für den Aufstieg von A1 auf A2 und von A2 nach A.

Führerscheingültigkeit.

Das Dokument, der Führerschein, der ab dem 19.01.2013 neu erteilt und ausgehändigt wurde, ist nur noch 15 Jahre gültig!